Wir leben in bewegten Zeiten. Das betrifft auch den TSV Sielmingen. Wir alle hoffen, dass der Ball auch in den Amateurligen bald wieder rollt und haben uns darauf vorbereitet. Die Zeit nach Corona will schließlich gut geplant sein!

Nach dreieinhalb Jahren trennen sich die Wege des TSV und seines Trainers Daniel Schlüter. Schlüter hatte die Mannschaft zur Winterpause 2017/2018 kurzfristig übernommen und Sielmingens Erste mit einem kraftvollen Schlussspurt in einem denkwürdigen Relegationsspiel spektakulär vor dem Abstieg gerettet. Der Klassenerhalt gelang ihm in der Folgesaison dann aber nicht mehr. Das Team stieg aus der Kreisliga A ab. In der Corona-Saison 2019/2020 kam die Fahrstuhlmannschaft zurück. Ungeschlagen errang sie die hoffentlich letzten Corona-Meisterschaft.

Jetzt wechselt Daniel Schlüter zu unserem Nachbarn TSV Harthausen. Wir wünschen ihm bei seiner neuen Herausforderung alles erdenklich Gute und sportlichen Erfolg! Der TSV bedankt sich ganz herzlich für die Leistungen und das Engagement von Daniel!

Die vakante Position in Sielmingen übernimmt für die kommende Saison Miguel Cardoso. Cardoso, der selbst aktiv bei Calcio Leinfelden-Echterdingen (damals noch unter altem Namen), beim SV Hoffeld und beim TSV Musberg spielte, will versuchen die Fahrstuhlmannschaft zu stabilisieren. Einen konkreten Tabellenplatz will er zwar nicht als Ziel vorgeben, die Richtung ist allerdings klar. Cardoso möchte Spieler aller Altersklassen spielerisch und persönlich weiterentwickeln und würde sich über eine möglichst sorglose Saison fern der Abstiegsplätze freuen.

Das Hauptaugenmerk legt Cardoso nach der langen Fußballpause definitiv auf Grundlagenausdauer, Kraft und Schnelligkeit. Ein Fan von Waldläufen ist der in Stuttgart geborene Portugiese allerdings nicht. Er will auf dem Spielfeld mit dem Ball agieren und nicht gegen den Ball arbeiten und prophezeit eine physisch und mental anstrengende Vorbereitung. Dabei greift er auf ein erweitertes Trainerteam zurück. Mete Kara bleibt dem TSV als spielender Co-Trainer erhalten. Zudem verstärkt Christos Kaltsidis als Co- und Torwarttrainer das Trainergespann.

Der VfB- und Boavista Porto-Fan Cardoso arbeitete zuletzt als Nachwuchstrainer beim TSV Waiblingen. „Ich freue mich auf die Arbeit mit der Mannschaft und habe in den bisherigen Einzelgesprächen einen positiven Eindruck von den Spielern gewonnen“, erklärte er in einem Gespräch mit einem Verantwortlichen vom TSV.

Wir freuen uns, Miguel Cardoso und Christos Kaltsidis beim TSV Sielmingen willkommen heißen zu können und hoffen, dass die nächste Saison komplett und ohne große Hindernisse gespielt werden kann. Dafür wünschen wir dem Trainergespann alles Gute und viel Erfolg!

Wir sind geschockt vom sehr schnellen und plötzlichen Tod unseres 2. Kapitäns der zweiten aktiven Mannschaft und betrauern mit seiner Familie diesen großen und schweren Verlust. Hakans besondere Art des Fußballspielens, der Freundschaft und des Zusammenhalts sowie seine ansteckende Lebensfreude bleiben unvergessen. Mit seinem Tod hinterlässt er eine Lücke auf dem Platz und in den Herzen derer, die ihn kennenlernen durften.

In tiefer Trauer

Abteilung Fußball sowie der Vorstand des Vereins

Gemeinsam mit einem Freund produziert unser Vorstandsmitglied Patrick Steinle eine Radiosendung für Horads 88,6. Thema ist die große Welt des Fußballs. Ob spannende Diskussionen, kuriose Ereignisse, witzige Zitate oder schwere Quizfragen. Der Fußballfan - und auch jeder andere - kommt dabei voll auf seine Kosten. Auch Interviews mit einem Ex-VfB-Spieler oder einer Sportjournalistin hat das Format zu bieten. Das Duo Patrick und Toni findet immer die passenden Worte.

Hier gibt es alle Folgen zum Nachhören.

Abteilungsleiter Patrick Tribull

Termine Fußball

Keine Termine

Fußballsponsoren 2020/ 2021

 

 

 

Jugendfußball in Sielmingen

TSV Sielmingen an der Torwand im Aktuellen Sportstudio des ZDF

Christian Uwe Stoephasius durfte dank seines Traumtores gegen den TSV Musberg ... weiter