Conny Freund hört 2020 als Abteilungsleiterin Turnen nach 20 Jahren auf. Nachdem sie seit 1992 TSV-Mitglied ist, hat sie so einiges miterlebt.

 

Wie wurdest du Abteilungsleiter?

Da ich 1994 das Eltern-Kind-Turnen übernommen habe, hatte ich dann schon die ersten Einblicke in das Vereinswesen. Und als dann Rudi Epple, mein Vorgänger, logischerweise einen Nachfolger suchte, konnte ich mir vorstellen, das Amt zu übernehmen. Da bin ich nun seit 20 Jahren.

 

Was gefällt dir an deiner Aufgabe?

Die Arbeit mit den Menschen, die Verantwortung und immer wieder etwas Neues auszuprobieren. Allerdings hat meine Motivation nachgelassen und deswegen werde ich dieses Jahr als Abteilungsleiterin aufhören. Es gab aber so viele schöne Momente, die ich nicht alle aufzählen könnte.

 

Was bedeutet der TSV für dich?

Ich habe beim TSV viele Freunde gefunden und mir macht es einfach Spaß zu helfen. Dass ich bei Wettkämpfen und Spielen mitfiebere, wissen einige TSV-Mitglieder, so bin ich.

 

Was ist das Besondere an der Abteilung?

Für viele Kinder ist das Eltern-Kind-Turnen der Einstieg in den Verein. Viele bleiben dann auch beim Turnen. Turnen ist möglich ab zwei Jahren bis ins Seniorenalter. Das kann keine andere Abteilung bieten. Deshalb gibt es bei der Abteilung Turnen viele verschiedene Angebote: Eltern-Kind-Turnen, Kinderturnen, Gerätturnen, Jump & Fun, Zumba, Jedermann-Sport, Gymnastik, Pilates, Yoga, QiGong, Gesunder Rücken, Cross Fit, Body Work Out, Fit im Alter.

 

Welche Ziele verfolgt ihr?

Verschiedene. Bei den Kleinen: Spaß an der Bewegung vermitteln, wer dann möchte: Wettkampfturnen oder nur Spaß oder Jump & Fun. Bei den Erwachsenen ist es das Fit bleiben. Aber uns größtes Ziel wäre ein Anbau mit feststehenden Geräten an die Sporthalle. Bei allen Kinder- und Jugendgruppen haben wir einen Aufnahmestopp. Das Problem ist, dass die Kinder aus den anderen Stadtteilen zu uns kommen, da nur noch der TSV Sielmingen Kinderturnen anbietet.

 

Warum sollte man Mitglied beim TSV Sielmingen werden?

Hier gibt es viele nette Leute, viele verschiedene Angebote, und natürlich auch super Feste aller Abteilungen.

Update zur Coronakrise

Das Kultus- und Sozialministerium in Form des „Gemeindetag Lagezentrum Corona“ haben am 10.05.2020 im Rahmen der "Corona-Verordnung Sportstätten“ bekanntgegeben, dass am 11.05.2020 die Freiflächen der Sportanlagen unter Auflagen für den Übungs- und Trainingsbetrieb geöffnet werden können. Sport kann sodann in kleinen Einheiten, mit Sicherheitsabständen sowie mit Hilfe eines Infektionsschutzkonzepts stattfinden. Spiele wie auch der Hallensport sind bis auf Weiteres nicht möglich.

gez. die Vorsitzenden